Petition unterzeichnen

Deutschland, raus aus der Kohle!

An Angela Merkel, Peter Altmaier und Svenja Schulze, stellvertretend für die Bundesregierung:

"Zusammen mit Menschen, die weltweit vom Klimawandel betroffen sind, fordern wir Sie auf, zügig aus der Kohle auszusteigen. Dies ist zwingend erforderlich, um die schlimmsten Folgen der Klimakrise zu verhindern und die globale Erwärmung unter 1,5 °C zu halten."

Unterschreibe die Petition um deine Stimme hinzuzufügen:


"Zusammen mit Menschen, die weltweit vom Klimawandel betroffen sind, fordern wir Sie auf, zügig aus der Kohle auszusteigen. Dies ist zwingend erforderlich, um die schlimmsten Folgen der Klimakrise zu verhindern und die globale Erwärmung unter 1,5 °C zu halten."
***

Nach Jahren der Gespräche, Beratungen und des Stillstands steht die Bundesregierung kurz vor einer Entscheidung über die Zukunft der Kohle – und damit auch über die Zukunft unseres Klimas.

Die Kohlekommission erarbeitet einen Plan für den Kohleausstieg. Doch die Kohlelobby übt enormen Druck aus, um den Ausstieg weiter zu verzögern. Kohle-, Öl- und Gasunternehmen wie RWE stellen ihre eigenen Profite ganz bewusst über die Lebensgrundlage und das Überleben all jener, die unter dem Klimawandel und der Förderung fossiler Brennstoffe leiden.

Der Kohleausstieg ist jetzt eine Frage des politischen Willens. Deswegen rufen wir die Bundesregierung dazu auf, sich die Geschichten jener Menschen anzuhören, die vom Klimawandel betroffenen sind und sich ein Bild davon zu machen was auf dem Spiel steht. Wenn wir gemeinsam mit Menschen weltweit unsere Stimme erheben, kann die Regierung uns nicht überhören. Echte Klima-Vorreiterschaft bedeutet, alle fossilen Brennstoffe im Boden zu lassen.

Der jüngste IPCC-Bericht von weltweit führenden Klimaforscher*innen zeigt deutlich: Die Erderwärmung auf 1,5 °C zu begrenzen ist nicht nur möglich, sondern unbedingt notwendig, um die schlimmsten Folgen des Klimawandels zu verhindern. Bereits jetzt sind Millionen von Menschen weltweit vom Klimawandel betroffen. Es geht dabei ums nackte Überleben.

Der Druck auf die Bundesregierung, aus der Kohle auszusteigen, ist in den letzten Monaten gewachsen. Massenproteste schützten den Hambacher Forst vor den Plänen von RWE. RWE plant seinen gigantischen Braunkohletagebau – die größte CO2-Quelle in Europa – zu vergrößern. Das Unternehmen wurde von der Macht der Bewegung gestoppt – und der Kampf um den „Hambi“ wurde zum Symbol für Deutschlands Kohleproblem und die Anti-Kohle Bewegung.

Als einer der größten CO2-Emittenten weltweit trägt Deutschland eine große Verantwortung und muss dringend so handeln, wie es die Wissenschaft und Gerechtigkeit verlangen. Dabei hat sie die Bevölkerung im Rücken: Die große Mehrheit der Deutschen unterstützt einen schnellen Kohleausstieg. Bei allem, was auf dem Spiel steht, gibt es keine Entschuldigung mehr den Übergang zu einer gerechten Wirtschaft basierend auf erneuerbaren Energien in Bürgerhand hinauszuzögern.

Gemeinsam mit Menschen rund um den Globus fordern wir die Bundesregierung dazu auf, endlich aus der Kohle auszusteigen, die Klimakrise nicht weiter anzuheizen und so zu handeln, dass die Erderwärmung auf 1,5 °C begrenzt wird.

Unterschreibe die Petition um deine Stimme hinzuzufügen:

Hallo !

Wir haben deine Kontaktdaten noch vom letzten Mal – du kannst einfach unten auf die Schaltfläche klicken, um fortzufahren.

Nicht ? Ausloggen

Mit dieser Aktion stimmst du unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien zu. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Mit dieser Aktion stimmst du unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzrichtlinien zu. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.