Füge deinen Namen hinzu

UNESCO: Schützt die Kultur, nicht die Kohle!

In Australien, Bangladesch, Kenia, der Türkei und anderen Ländern stellen Kohle und der Klimawandel eine unmittelbare Bedrohung für einige der weltweit bedeutendsten Natur- und Kulturstätten dar.

Aber die UNESCO, die internationale Organisation zum Schutz dieser Stätten, ist verstummt.

Wir verlangen vom UNESCO-Welterbekomitee, die Regierungen aufzufordern, das Pariser Klimaschutzabkommen einzuhalten. Außerdem müssen Kohle-, Öl- und Gasprojekte gestoppt werden, da diese den Klimawandel anheizen und Welterbestätten rund um den Globus zerstören.

Zu den Petitionsseiten der einzelnen Länder:

Sag der UNESCO:

Du kannst diesen Text bearbeiten, um ihn zu personalisieren.

Hallo !

Wir haben deine Kontaktdaten noch vom letzten Mal – du kannst einfach unten auf die Schaltfläche klicken, um fortzufahren.

350.org schickt dir Neuigkeiten und Benachrichtigungen, wenn du etwas verändern kannst.